Mit PaintShopPro, Photoshop LE oder anderem PixelGrafikProgramm

hier stehen uns keine Pfad- oder Splinewerkzeuge zur Verfügung.

Wir laden also unser Bild in unser GrafikProgramm.

Um später eine bessere und sichere Vectorisierung zu erzielen,

verstärken wir den Kontrast und und reduzieren die Farben am besten auf Zwei .

Das zuvectorisierende Logo sollte Weiß und der Hintergrund Schwarz sein.

Umso aufwendiger das Logo, umso grösser muss die Auflösung gewählt werden.

Eventuell muss das Bild auf diese Grösse Interpoliert werden. (z.B.: 2000x1000 Pixel)

(Mögliche Pixeltreppen müssen mit Filtern wie Weichzeichnen ect. geglättet werden.) . tif

Das Bild speichern wir als Bitmap oder Tif

 

In Cinema4d xl6 erstellen wir ein Vectorizer in einer neuen Datei.

Durch doppeltklicken des VectorizerSymbols im Objektmanager kommen wir in den Dialog um unsere Bilddatei aufzurufen.

Dort geben wir unser Bilddatei ein.

Mit dem Vectorizer können wir nun schon NurbsObjekte erstellen.

Wenn Punkte des VectorizersSplines an Stellen auftauchen wo sie nicht gewünscht sind, so konvertiert man es in ein GrundObject und löscht die Überflüssigen Punkte im PunktModus.

Nun steht uns ein Spline des Logos zur Weiterverarbeitung in Cinema4d zur Verfügung. - xl6

 

Vorschläge und Anmerkungen an
AG_maler@gmx.net